Schnelle EMV-Vorprüfungen ermöglichen kürzere Entwicklungszeiten

ID: 1885854
vorherige Meldung nächste Meldung


(blechnews) - Das als innovativer Produktentwickler für CE- und Medizingeräte bekannte Unternehmen BEDEK aus Dinkelsbühl eröffnet mit seiner Vollabsorberhalle ein Labor, das schnelle EMV-Vorprüfungen ermöglicht. Dieses kann von Entwicklern und anderen Nutzern kurzfristig und zu günstigen Konditionen gebucht werden, im Gegensatz zu akkreditierten Prüflaboren, bei denen man üblicherweise mit hohen Stundensätze und langen Wartezeiten rechnen muss.
EMV-Vorprüfungen sind entscheidend, um Überraschungen bei der Zulassung bereits im Vorfeld zu vermeiden. Somit beschleunigen sie auch die Marktreife. Kunden, die sich mit der Entwicklung von Geräten und Elektronik befassen, können bei BEDEK Ihre Erzeugnisse einfach selbst entwicklungsbegleitend auf elektromagnetische Verträglichkeit, Störaussendung, Geräusch und Vibration testen. In diesem Fall steht ein geschulter Betreuer zur Verfügung, der dem Entwickler eine ausführliche Systemeinweisung gibt und die Messungen begleitet. Außerdem führt BEDEK in seinem modernen Prüflabor individuelle Messungen im Kundenauftrag auf Wunsch auch komplett selbst durch, womit sich dieser nicht nur teure Anfahrten, sondern auch Zeit spart. Die Messungen und exakten Prüfaufbauten werden dabei genauestens und reproduzierbar dokumentiert.
Die Vollabsorberhalle ist ausgestattet mit einer PMM 9010/60P mit PMM BL 01 Antenne. Die Bandbreite beträgt 30Mhz-6gHz bei Auflösung 0,1 Hz und Haltezeit 1ms bis 30 Sek. Messungen von Peak, QPeak, Rms, Average oder Rms Average sind möglich, bei frei definierbare Obergrenzen, z.B. nach DIN EN 55011. Die Scanabläufe sind automatisiert (Measuring Scan) und der Datenexport erfolgt in verschiedene Formate (.xlsx, .txt, .pdf, .png und mehr). Die geschirmte Messkabine besitzt die Maße 5x5 Meter. Störaussendungsmessung ist bis 3m Mess-Entfernung möglich.



Keywords (optional):

emv, esd, hf, prueflabor, messtechnik,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Gegründet 1973 ist die BEDEK GmbH & Co. KG nun seit fast 50 Jahren als Technologieunternehmen mit namhaften internationalen Partnern in den Produktbereichen Lüftertechnik, Gehäusetechnik und Präzisionswiderstände etabliert und in den Märkten Industrie, Medizin, Aerospace und Automotive europaweit erfolgreich tätig.

Dies ist eine Meldung von

Leseranfragen:

BEDEK GmbH & Co. KG
Jan Lippstreu
Heininger Ring 5
D-91550 Dinkelsbühl
Telefon: +49 (0)9851 / 57 35-0
Fax: +49 (0)9851 / 57 35-57
E-Mail: info(at)bedek.de
Web: www.bedek.de



Kontakt / Agentur:

tpr – technical public relations
Eine Abteilung der
J+G Werbegesellschaft mbH
Hauptstraße 47 – D-82140 Olching
Tel.: +49 (0)8142 / 465 81 69
Fax: +49 (0)8142 / 410 37 45
info(at)jgwerbung.de
www.jgwerbung.de



bereitgestellt von: jgwerbung
Meldung drucken  Meldung an einen Freund senden  

Datum: 03.03.2021 - 16:46
Sprache: Deutsch
News-ID 1885854
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Bedek Gmbh & Co. KG
Ansprechpartner: Jan Lippstreu Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: 91550 Dinkelsbühl
Telefon: +49 (0)9851 / 57 35-0

Anmerkungen:



Diese Meldung wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Meldung


  • Weniger Additiv und mehr Kontrolle

    Quickborn, den 06. April 2021 – Mit dem MLA1000 hat die MBA Instruments GmbH die elektrische Leitfähigkeitsmessung in Öl revolutioniert und einen neuen Standard im Bereich der kontinuierlichen Messung gesetzt. Dank dauerhafter Überwachung und geringerem A ...

  • Vertriebspartner für Deutschland, Österreich, Tschechien, Liechtenstein und die Schweiz

    Zum 1. April 2021 übernimmt die Althen GmbH Mess- und Sensortechnik als exklusiver Distributor den Vertrieb von Dehnungsmessstreifen (DMS) von TML für Deutschland, Österreich und Tschechien sowie als nicht-exklusiver Distributor für die Schweiz und Liecht ...

  • Präzisions-Analog Messmodul von KNESTEL zur Messung im Hochvolt-Bereich

    Mit unserem neu entwickelten PAM (Präzisions-Analog-Messmodul) haben wir uns an den Anforderungen der Elektromobilität orientiert. Der Einsatz in der Ladetechnik oder bei Komponententests von Batterien, mit der Technologie des PAM ist beides möglich. Jedo ...

  • Intelligente Sensoren sofort einsatzfähig

    Anwender von Messtechnik benötigen zunehmend mehr Möglichkeiten der Vernetzung und Digitalisierung. Spätestens, wenn es darum geht, verschiedene Standorte auszurüsten, stellt sich die Frage, wie es gelingt, die Messdaten an einer zentralen Stelle zusammen ...





XML Fehler in Zeile 1: SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de