GE Inspection Technologies wird zu Waygate Technologies, a Baker Hughes business

Hürth, 28. Januar 2020 – Baker Hughes (NYSE BKR) hat heute bekannt gegeben, dass seine Inspection Technologies Sparte einen neuen Namen erhalten hat. Ab sofort heißt das früher unter GE Inspection Technologies (GEIT) geführte Unternehmen Waygate Technologies. Der Weltmarktführer für zerstörungsfreie Prüfverfahren (ZfP oder NDT) verfügt über das breiteste Portfolio für industrielle Anwendungen - von Röntgentechnik über Computertomographie (CT) und visuelle Prüfung bis zu Ultraschall und Wirbelstromtechnologie. Mit seinen Lösungen garantiert Waygate Technologies die Qualität und Sicherheit von industriellen Produkten und ihrer Fertigung und erhöht die Produktivität seiner Kunden.

ID: 1788231
vorherige Meldung nächste Meldung


(blechnews) - 2004 gegründet, wurde GEIT im Jahr 2017 Teil von Baker Hughes, als GE sein Öl- und Gasgeschäft mit Baker Hughes Inc. zusammenlegte. Die nun vollzogene Umbenennung zu Waygate Technologies erfolgt im Rahmen der geplanten Loslösung Baker Hughes‘ von GE, nachdem GE im Jahr 2019 seine Mehrheitsbeteiligung an dem Energieunternehmen reduziert hatte. Auch mit der neuen Marke bleibt Waygate Technologies ein Teil von Baker Hughes Digital Solutions und der Marktführer in der industriellen Materialprüfung.

Waygate Technologies vereint mehr als 125 Jahre Erfahrung aus anerkannten NDT-Traditionsnamen wie Krautkrämer, phoenix|x-ray, Everest, Seifert und Agfa NDT mit der unübertroffenen Präzision und Qualität deutscher Ingenieurskunst.

"Die Einführung von Waygate Technologies ist ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung unseres Geschäfts. Wir haben eine Marke geschaffen, die all das widerspiegelt, wofür wir heute und in Zukunft stehen wollen: Sicherheit, Qualität und Produktivität für unsere Kunden in den größten Industriesektoren auf der ganzen Welt", sagt Nicola Jannis, Senior Vice President von Waygate Technologies bei Baker Hughes. "Wir sind bekannt als Unternehmen für industrielle Prüfverfahren und Weltmarktführer für ZfP. Gleichzeitig treiben wir den Einsatz von Daten und Analysen voran, um nicht nur die Qualität und Langlebigkeit von Produkten zu verbessern, sondern auch die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden erheblich zu steigern".

Der neue Markenname besteht aus zwei Elementen (EN): "Way" bezieht sich auf die wegweisende Funktion bei Herstellungsprozessen und der Qualitätskontrolle. Der Begriff "Gate" beschreibt die Rolle des Unternehmens als Checkpoint zur Sicherstellung der Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Das neue Logo symbolisiert auf abstrakte Weise modernste 3D-Prüftechnik. Es impliziert sowohl das Scannen eines 3D-Würfels als auch die drei Schlüsseltechnologien, die für die zerstörungsfreie Prüfung verwendet werden – Röntgen & CT, Ultraschall sowie visuelle Prüfung. In den kommenden Monaten wird Waygate Technologies, a Baker Hughes business die Umfirmierung über alle Produkte, Dienstleistungen, Materialien sowie auf juristischer Ebene hinweg vollziehen.



Keywords (optional):



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Waygate Technologies (früher GE Inspection Technologies) ist ein Unternehmen für industrielle Prüftechnologie und Weltmarktführer in der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP). Hunderte Marken aus den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Elektronik, Energie, Batterie und Additive Fertigung vertrauen unseren Lösungen, wenn es darum geht Qualität, Sicherheit und Produktivität zu gewährleisten. Wir bieten ein umfassendes Portfolio preisgekrönter Technologien im Bereich industrielle Radiographie und Computertomographie (CT), visuelle Prüfung, Ultraschall und Wirbelstromtechnologie. Wir unterstützen unsere Kunden bei ihrer digitalen Transformation und nutzen Daten und Analysen aus ihren Anlagen und Prozessen für wegweisende Erkenntnisse zur Optimierung der Produktion. Am Hauptsitz in Deutschland und in den weltweiten Niederlassungen setzen sich insgesamt über 1.700 Experten und engagierte Mitarbeiter dafür ein. Inspection starts here: www.waygate-tech.com

Dies ist eine Meldung von

Leseranfragen:



Kontakt / Agentur:

Henning Juknat
Global Communication Leader
Waygate Technologies, a Baker Hughes business
+49 2233 601272
Henning.juknat(at)bhge.com



bereitgestellt von: SebastianPoljak
Meldung drucken  Meldung an einen Freund senden  

Datum: 28.01.2020 - 10:12
Sprache: Deutsch
News-ID 1788231
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Waygate Technologies
Ansprechpartner: Henning Juknat Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Hürth
Telefon: +49 2233 601272

Anmerkungen:



Diese Meldung wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Meldung


  • Dino-Lite – Neue Stative ersetzen die älteren Favoriten

    Wie bereits im Januar abgekündigt verlassen einige Stative der Dino-Lite Modellreihe MS das Lineup der Stative. Hierunter fallen die Favoriten MS35B und MS36B die sich in der Vergangenheit großer Beliebtheit erfreut haben. In den Startlöchern stehen dafü ...

  • Beheizter Feuchte- und Temperaturfühler für die Meteorologie

    Der EE260 Feuchte- und Temperaturfühler ist die neueste Produktentwicklung für die Meteorologie aus dem Hause E+E Elektronik. Der hochgenaue Messfühler eignet sich unter anderem für die zuverlässige Wetterüberwachung im Straßenverkehr oder auf Flughäfen. ...

  • Feuchte- und Temperaturfühler mit digitaler Schnittstelle

    Der EE072 von E+E Elektronik ist ein hochgenauer Feuchte- und Temperaturfühler für anspruchsvolle Prozess- und Klimasteuerungsaufgaben. Der Fühler kann beispielsweise in der Landwirtschaft und Tierhaltung, der Lebensmittel- und Pharmaindustrie oder in Rei ...

  • Vollständige Messaufgaben an Gasleitungen nach TRGI mit nur einem Gerät

    Für rechtssichere und technisch korrekte Arbeiten an Gasinstallationen schreibt die DVGW-TRGI 2018, Arbeitsblatt G 600 unterschiedlichste Messungen vor. Eine Belastungsprüfung ist bei einer neu verlegten Gasleitung erforderlich, um festzustellen, ob Rohre ...

  • Mobilfunkmodem für die Echtzeit-Transportüberwachung !

    Die drahtlose Kommunikation zwischen den Sensoren und dem Netzwerk verläuft in beide Richtungen. Ein Sensor erkennt automatisch den SenseAnywhere „Mobile AccessPoint“. Dieser überträgt die Messwerte an die zentrale Datenbank und wartet auf die Bestätigung ...





XML Fehler in Zeile 1: SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de