Precision Micro steigert Umsatz um 25 %

Der britische Ätztechnikspezialist Precision Micro steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2016/2017 im Vergleich zum Vorjahr um 25 % auf nun insgesamt
15 Mio. GBP.

ID: 1622725
vorherige Meldung nächste Meldung


(blechnews) - Grund für dieses Ergebnis ist einerseits die gute Auftragslage, die von der Automobilbranche ausgeht. Dort konnte sich Precision Micro in den vergangenen Jahren als Zulieferer von grat- bzw. spannungsfreien, sicherheitskritischen Teilen und hochwertigen Fahrzeug-Innenausstattungen etablieren.

Umsatzziel für 2019 ein Jahr früher als geplant erreichen

Branchenübergreifendes Wachstum in der Elektronik, der Medizintechnik oder der Luftfahrt haben sich ebenfalls sehr positiv auf das Geschäft ausgewirkt. In diesen Marktsegmenten konnte das Unternehmen z. B. durch die Herstellung von Leadframes für Reed-Relais, von kraniomaxillofazialen Implantaten oder widerstandsfähigen Heizelementen für Enteisungssysteme in Flugzeugen zusätzliche Kunden gewinnen. Dadurch ist das Unternehmen auf einem guten Weg, das Umsatzziel von 20 Mio. GBP schon 2019 zu erreichen – ein Jahr früher als geplant.

Mit Investitionen die steigende Nachfrage bedienen

Noch in 2018 will die Geschäftsleitung über 3 Mio. GBP investieren – das ist die größte Investition seit dem Bau der 2007 eröffneten, ca. 4.000 m2 großen Produktionsstätte in Birmingham. Insbesondere die Installation einer neuen Ätzanlage soll die Markteinführung neuer Produkte beschleunigen und gleichzeitig die Time-to-Market-Phase verkürzen. Auf diese Weise will Precision Micro zusätzliche Einsparpotentiale an Kunden weitergeben. Weiteres Kapital wird in die Qualitätssicherung fließen. Neben einer neuen Vorreinigungslinie sollen automatisch-optische Inspektionssysteme die Güte der hergestellten Produkte auf einem hohen Niveau halten. Darüber hinaus sind massive Investitionen in die Infrastruktur geplant – u.a. ein neues ERP System –, um die weiterhin steigende Nachfrage zu bedienen und erstklassige Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards zu gewährleisten.

Fotochemisches Ätzen: leistungsfähige metallverarbeitende Technologie

„Mit diesem Investitionsprogramm reagieren wir auf die branchenübergreifend verstärkte Nachfrage des chemischen Ätzverfahrens“, erklärt Ian McMurray, Geschäftsführer von Precision Micro. Denn: Das fotochemische Ätzen habe sich von einer Nischentechnologie zu einer Mainstreamtechnologie entwickelt – „zum Nutzen zahlreicher OEMs aus ganz unterschiedlichen Hightech-Branchen.“


Somit wird der Bedarf an präzisen, komplexen und sicherheitskritischen Teilen mit immer engeren Toleranzen und aus zunehmend schwer zu bearbeitenden Metallen weiter steigen. „Precision Micro verschiebt dabei regelmäßig die Grenzen des Machbaren, sodass wir chemisches Ätzen für immer mehr Anwendungen nutzen können“, so McMurray.



Keywords (optional):

precision-micro, aetztechnik, aetztechnikspezialist, metallbearbeitung, metallindustrie, umsatzsteigerung,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Precision Micro produziert seit mehr als 50 Jahren Hochpräzisionsmetallteile und
-komponenten mittels Produktionsverfahren wie photochemisches Ätzen, Galvanotechnik und Drahterodieren. Das Unternehmen mit Sitz in Birmingham (UK) bietet zahlreiche Materialoberflächenstrukturen und Beschichtungen für die Verarbeitung zu Fertigteilen, für Prototypen, kurze Produktionsläufe oder große Mengen. Typische Industriezweige, die von Precision Micro beliefert werden, sind die Elektronik-, Luft- und Raumfahrt- und Automobilindustrie wie auch die Telekommunikation sowie die Medizin- und Militärtechnik. Mit einem Produktionsvolumen von über 50 Millionen Bauteilen pro Jahr gilt es als eines der größten Unternehmen für photochemische Ätztechnik in Europa. Precision Micro ist Derzeit beschäftigt das Unternehmen 175 Mitarbeiter.
Weitere Informationen und Produktdetails unter: www.precisionmicro.de.

Dies ist eine Meldung von

Leseranfragen:

Markus Rettig
Precision Micro
Kronstadterstr. 4
81611 München
Tel: +49 (0)176 805 387 66
info(at)precisionmicro.de
www.precisionmicro.de

Lee Weston
Marketing & Communications Manager
Precision Micro
11 Vantage Way
Erdington
Birmingham B24 9GZ
United Kingdom
Tel: +44 121 380 0100
Fax: +44 121 749 4157
lee.weston(at)precisionmicro.com
www.precisionmicro.com



Kontakt / Agentur:

Michaela Wassenberg
Wassenberg Public Relations für
Industrie und Technologie GmbH
Rollnerstr. 43
90408 Nürnberg
Tel.: 0911 / 598 398-0
Fax: 0911 / 598 398-18
m.wassenberg(at)wassenberg-pr.de



bereitgestellt von: Wassenberg
Meldung drucken  Meldung an einen Freund senden  

Datum: 20.06.2018 - 10:03
Sprache: Deutsch
News-ID 1622725
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Precision Micro
Ansprechpartner: Markus Rettig Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: München
Telefon: +49 (0)176 805 387 66

Anmerkungen:



Diese Meldung wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Meldung


  • Thurm eröffnet neues Hauptquartier in Ostermünchen

    „Das Gewerbegebiet ‚Oberrainer Feld‘ bietet uns den Platz und die Infrastruktur, die wir benötigen, um unsere wachsende internationale Kundschaft in der gewohnten Qualität zu bedienen“ erklärt Michael Thurm. Die Firma platze am alten Standort in Bad Aibli ...

  • Mit exzellentem Schliff zum präzisen Gewinde

    HAHN+KOLB bietet für die anspruchsvolle Serienfertigung mit den ATORN Universal-Hochleistungsgewindebohrern eine passende Lösung. Die Gewindebohrer vom Typ Uni Max arbeiten prozesssicher bei gleichzeitig hohen Schnittgeschwindigkeiten und langen Standzeit ...

  • ROEMHELD: Werkzeug-Wechselwagen für mittlere bis hohe Lasten

    Hilchenbach, den 29. November 2018. Press- und Stanzwerkzeuge sowie Spritz- und Gießformen lassen sich mit Wechselwagen von ROEMHELD sicher, kraft- und zeitsparend transportieren: Vier ergonomische Ausführungen mit umfangreicher Sicherheitsausstattung ste ...

  • Mit zehn neuen Laserschneidanlagen auf Wachstumskurs

    Das niederländische Unternehmen ist kurz nach der Eröffnung der neuen, größeren Produktionsstätte in Oyten, Niedersachsen, weiterhin auf Wachstumskurs. Nachdem an den verschiedenen Standorten in den Niederlanden und Deutschland bereits 26 Laserschneidanla ...

  • 247TailorSteel verlegte seinen Produktionsstandort von Bremen nach Oyten

    Vor elf Jahren in den Niederlanden gegründet, vergrößert sich das Unternehmen mit dem Umzug der deutschen Niederlassung von Bremen nach Oyten weiter. Carel van Sorgen, Inhaber der 247TailorSteel Group, zeigt sich erfreut über die Entwicklung: „Rund ein Ja ...





XML Fehler in Zeile 1: SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de