Wenn der Serverraum überhitzt

ID: 1610447
vorherige Meldung nächste Meldung

(blechnews) - Der Serverraum und der darin befindliche 19 Zoll Serverschrank stellt einen für Firmen und Behörden äußerst wichtigen Raum dar. Gibt es im Serverraum Probleme, man denke an Betriebsstörungen oder an einen kompletten IT Ausfall, hat dies unmittelbare Konsequenzen für das gesamte Unternehmen. Daher sollte an der Sicherheit des EDV- und Serverraum keinesfalls gespart werden.

Auch heutzutage denkt die Mehrzahl von Administratoren, IT Verantwortlichen und Geschäftsführern beim wichtigen Thema Serverraum-Sicherheit nur an die Existenz von Backup Software, Anti-Viren Programm und Firewall. An die Überwachung wichtiger physikalischer Umgebungseinflüsse wird dann erst gedacht, wenn aufgrund von Übertemperatur und Hitze wichtige Server und die dort laufenden Anwendungen und Dienste nicht mehr verfügbar sind. Unmittelbare Folgen eines Server Ausfalls sind nicht mehr verfügbare Geschäftsprozesse und Mitarbeiter, die nicht mehr arbeiten können. Je nach Branche und Unternehmensgröße kann ein IT-Ausfall, neudeutsch IT Downtime genannt, für die betroffene Firma sehr teuer werden. Vielfach kennen IT-Manager und Geschäftsführer überhaupt nicht die Kosten einer Downtime im EDV- und Serverraum.

Temperatur Überwachung von EDV- und Serverraum

Oftmals werden wichtige EDV- und Serverräume nicht bzw. nur unzureichend klimatisiert. Um bei Übertemperatur und Hitze im Serverraum und Serverschrank zuverlässig informiert und benachrichtigt zu werden, empfiehlt sich die Installation eines IP-Thermometers in Form des Didactum Überwachungsgeräts 50. Fester Bestandteil des IP-Thermometers ist der bis zu 100 Meter absetzbare Temperatursensor. Dieser Temperatursensor misst die Temperatur im Serverraum im Bereich von minus 40 Grad bis plus 100 Grad Celsius. Die Genauigkeit des Sensors liegt bei +/- 0,4° C. Auf Wunsch kann der Administrator diesen Temperatursensor mit Hilfe eines geeichten Thermometers sogar nachträglich kalibrieren.

Die in Echtzeit gemessene Temperatur wird im Datenlogger des IP Thermometers gespeichert. Per Browserzugriff kann man sich die Temperaturdaten direkt im Webinterface grafisch darstellen lassen. Ein Export der Messdaten als XML- oder CSV- Datei wird ebenfalls unterstützt, so dass der Admin die Temperaturwerte für Checklisten, Reports und Nachweiszwecke stets zur Hand hat.



Übertemperatur und Hitze aus dem Serverraum frühzeitig gemeldet bekommen

Werden die im Webinterface hinterlegten Schwellen- und Warnwerte unter- bzw. überschritten, so verschickt das IP-Thermometer rechtzeitige Benachrichtigungen und Alarmmeldungen per E-Mail (bis zu 8 verschiedene Empfänger) und SMS (via E-Mail to SMS Gateway). Zusätzlich kann eine Sirene mit eingebautem Stroboskop Blitzlicht die zuständigen Mitarbeiter bei Hitze im Serverraum oder Serverschrank audiovisuell alarmieren. Auch Meldungen an SNMP kompatible Gebäude- und Netzwerk-Überwachungsgeräte kann das IP-Thermometer in Form von sog. SNMP Traps verschicken. Zusätzlich kann der mit einer SNMP OID ausgestattete Temperatursensor per SNMP Befehl direkt über IP Netzwerk abgefragt werden.

Kontakte der Klimaanlage überwachen

Das IP Thermometer in Form des Didactum Überwachungsgeräts 50 ist bereits ab Werk mit I/O Kontakten ausgestattet. An diese Kontakte können Sie per Zwei-Draht-Kabel die Störmelder Ihres Klimageräts anschließen. Meldet dann die Klimaanlage eine Störung, werden die Hausmeister, Administratoren und IT-Verantwortlichen vom IP-Thermometer per E-Mail zuverlässig alarmiert, so dass ein Ausfall der Klimaanlage nicht in einer Katastrophe enden muss.

Weitere Informationen zum IP Thermometer von Didactum erhalten IT-Entscheider, Administratoren und Geschäftsführer unter https://www.didactum-security.com/. Firmen und Behörden können hier Mess- und Überwachungsgeräte ganz bequem auf Rechnung kaufen (Bonitätsprüfung vorbehalten). Im Technologieportal unter https://www.technologie-portal.de/ werden Installationsanleitungen und technische Informationen zum IP-Thermometer angeboten.



Keywords (optional):

ueberwachungsgeraet, ueberwachung, sensoren, didactum, temperatur, ueberwachung, security,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Didactum® Security GmbH bietet Netzwerk Monitoring Lösungen zur Umgebungs-, Sicherheits- und Stromüberwachung geschäftskritischer Infrastrukturen, wie beispielsweise Technik- und Serverraum sowie Rechenzentren.

Steigern auch Sie die Sicherheit Ihrer sensiblen Infrastruktur mit der von Didactum® angebotenen IT Überwachungstechnik.

Das bewährte Produktportfolio von Didactum® Security GmbH wurde auf Grundlage strenger Kriterien wie Technologieführerschaft, Ausfallsicherheit und Investitionsschutz (ROI) selektiert.

Mit den von Didactum angebotenen Überwachungssystemen können sich Unternehmen und öffentliche Auftraggeber (öA) vor einer Vielzahl von Risiken wirksam schützen.

Als offizieller Resellerpartner der OpenNMS Group, bietet Didactum Security GmbH das gesamte Service- und Dienstleistungspektrum rund um OpenNMS an.

Durch den konsequenten Einsatz modernster Technologien, steigert Didactum® Security GmbH die Verfügbarkeit und somit die Wettbewerbsfähigkeit der Kunden nachhaltig.

Dies ist eine Meldung von

Leseranfragen:

Didactum Security GmbH
Roger Oeltjendiers
Marsweg 17
48163 Münster
Deutschland

Fon: +49 - 2501 - 9 78 58 80
Fax: +49 - 2501 - 9 78 58 82

https://www.didactum-security.com



Kontakt / Agentur:

Didactum Security GmbH
Mandy Schmidt
Marsweg 17
48163 Münster
Deutschland

Fon: +49 - 2501 - 9 78 58 80
Fax: +49 - 2501 - 9 78 58 82

https://www.didactum-security.com



bereitgestellt von: Didactum
Meldung drucken  Meldung an einen Freund senden  

Datum: 14.05.2018 - 16:18
Sprache: Deutsch
News-ID 1610447
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Didactum Security GmbH
Ansprechpartner: Mandy Schmidt Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Münster
Telefon: 02501 - 9 78 58 80

Anmerkungen:



Diese Meldung wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Meldung


  • Göttinger Messtechniksymposium am 20. Juni 2018

    Wer manuell oder automatisiert misst, der erhält Werte – zumeist in digitaler Form. Diese Messdaten sind für Fertigungsbetriebe ein Schlüssel zum Erfolg. Umso mehr in Zeiten von Industrie 4.0 bieten diese Informationen zahlreiche Möglichkeiten bei der Sic ...

  • Neu bei CiK: Mikro-Kalibrierbäder der Serie Kambic !

    Die neuen Mikro-Kalibrierbäder OBM und OBM-LT der Serie „Kambic“ sind portable Mikro-Bäder mit einer Metrologie der Spitzenklasse durch neueste technologische Ausstattung und die derzeit besten Kalibrierbäder auf dem Markt. Mit der Performance eines Labor ...

  • Raumfühler-Serie wird digital

    Die EE10 Raumfühler eignen sich sowohl für die kombinierte Feuchte- und Temperaturmessung als auch für die reine Temperaturmessung. Die Messwertausgabe kann analog (Strom/Spannung) oder digital (Modbus RTU / BACnet) erfolgen, wodurch sich die EE10 Geräte ...

  • Feuchte-Messumformer mit Ethernet-Schnittstelle

    Der EE310 und EE360 repräsentieren die neueste Generation von Industrie-Messumformern des österreichischen Messgeräteherstellers E+E Elektronik. Ein multifunktionales 3,5“ TFT-Farbdisplay sorgt für einen umfassenden Überblick über die Messaufgabe und biet ...





XML Fehler in Zeile 1: SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de