Brandschutz elegant gelöst

Denkmalschutz: Für Sicherheit sorgen „unsichtbare“ Revisionstüren / Individuelle Montage bei Nacht

ID: 1499933
vorherige Meldung nächste Meldung


(blechnews) - Hamburg / Wentorf (k-w). Brandschutz kann man elegant und weniger elegant lösen. Im Idealfall sind Brandschutztüren, die vor elektrischen Verteilerschränken für Sicherheit sorgen, so gut wie unsichtbar. Wie das geht? Ein gelungenes Beispiel ist das denkmalgeschützte Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) zu Hamburg.

Der prachtvolle Kuppelbau dominiert den Sievekingplatz in der Hafenstadt. Von den Architekten Werner Lundt und Georg Kallmorgen entworfen wurde er 1912 fertiggestellt. Im Innern sollte das Haus mit seinen riesigen Eingangshallen in jener Zeit vor allem eines: Respekt vor der obersten Gerichtsbarkeit der Freien Hansestadt einflößen.
Beim Einbau der neuen Stromverteiler standen jetzt – über 100 Jahre später – die Planer vor der Herausforderung, nicht nur die elektrische Versorgung, sondern auch den Brandschutz auf den neuesten Stand zu bringen. Dabei hatten sie vor allem die Aufgabe zu lösen, die hohen Sicherheitsanforderungen mit der Identität dieses historischen Gebäudes zu verknüpfen. Nach langem Suchen fanden sie in den Brandschutz-Fachleuten der SCHORISCH-Gruppe schließlich die idealen Partner für diese komplexe Aufgabe.
Auf der einen Seite galt es, den Großteil der 14 schwergewichtigen Revisionstüren so einzubauen, dass diese den „Harry-Potter-Charme“ des beeindruckenden Bauwerks nicht zerstören. 12 Türen sind doppelflügelig. Sie wurden sogar flächenbündig montiert. Erschwerend kam hinzu, dass die unterschiedlich großen Öffnungen Sondermaße hatten, weshalb das Montageteam aus Wentorf die 75 Kilogramm schweren Brandschutztüren aus Priodek H exakt auf das jeweilige Sondermaß zuschneiden musste. Der nichtbrennbare Plattenbaustoff besteht aus Verbundplatten mit 42 Millimeter Stärke.
Die neuen Brandschutztüren der Feuerwiderstandsklasse F30 wurden mit einer Grundierfolie beklebt, damit sie nachträglich mit einem Farbanstrich auch optisch ihrer Umgebung angepasst werden konnten. Montiert wurde vor allem in den Nachtstunden, um den Geschäftsablauf der Justiz bei Tag nicht zu stören.


Weitere Infos zur SCHORISCH-Gruppe unter:www.schorisch.com.



Keywords (optional):

brandschutz, hanseatische-oberlandesgericht, denkmalschutz, sicherheit, revisionstueren,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die SCHORISCH Gruppe, die sich der Projektierung, dem Engineering, dem Service und der Wartung anspruchsvoller Projekte widmet, verfügt über zwei Standorte.
Das Kompetenzzentrum Elektronik ist in Wentorf bei Hamburg angesiedelt. Neben der Elektronikfertigung und dem Gerätebau liegt der Fokus als Systemdienstleister auf Energiemanagement, batteriegestützte Sicherheitsstromversorgungen und -beleuchtungen sowie Brandschutz. Außerdem werden in Wentorf diffizile Bauteile mit Hilfe der modernen MIM-Technologie entwickelt.
Das Kompetenzzentrum Stahlbau in Karstädt (Brandenburg) verfügt über ein breit gefächertes Know-how im Stahlanlagen- sowie im Stahlwasserbau. Markenzeichen der Stahlbauer ist die Sanierung historischer Stahlkonstruktionen wie Brücken oder Wehre.
Die SCHORISCH Gruppe wird von Geschäftsführerin Kirsten Schönharting geleitet.

Dies ist eine Meldung von

Leseranfragen:

SCHORISCH Elektronik GmbH
Stöckenhoop 6
21465 Wentorf bei Hamburg
Telefon: +49 (40) 727 57-00
Telefax: +49 (40) 727 57-115
E-Mail:info(at)schorisch.de
Internet:www.schorisch-gruppe.de



Kontakt / Agentur:

Herr Werner Klein-Wiele
pr-agentur klein-wiele Killbergstr. 45 72160 Horb-Grünmettstetten
Tel.: 07486-45460 Fax: 07486-45462 e-mail: agentur(at)klein-wiele.de



bereitgestellt von: klein-wiele
Meldung drucken  Meldung an einen Freund senden  

Datum: 14.06.2017 - 15:22
Sprache: Deutsch
News-ID 1499933
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: SCHORISCH Gruppe
Ansprechpartner: Feedback an den Herausgeber senden
Stadt:
Telefon:

Anmerkungen:



Diese Meldung wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Meldung


  • Sichere Wartung mit Lockout-Tagout Absperrsystemen

    Die EU-Zahlen zeigen, dass 10 bis 15 % aller tödlichen Arbeitsunfälle und 15 bis 20% sämtlicher Unfälle im Rahmen von Wartungsarbeiten passieren. Zu den üblichen Verletzungen zählen Brüche, Schnittwunden, Amputationen, Verbrennungen und Stromschläge. Aufg ...

  • Mehr Sicherheit und Effizienz in Produktionshallen

    Neubiberg, 27. September 2017 – Die Symeo GmbH, einer der weltweit führenden Radarexperten für Positionsbestimmung, Distanzmessung, Kollisionsvermeidung und Datenübertragung, hat eine neue Radarlösung entwickelt, mit der Zusammenstöße von Kränen auf mehre ...

  • Neues Design der sttID RFID-Gate-Antennen SGA-180

    Zum Schutz vor Diebstahl hat sttID die RFID-Gate-Antennen optimiert. Die an Bibliotheksausgängen aufgestellten 13,56MHz -Durchgangstore erkennen die passierenden RFID-Tags. Ein integrierter optischer und akustischer Signalgeber löst Alarm aus, wenn ein ...

  • Die Möglichkeiten der Zeiterfassung

    Die Zeiterfassungssoftware übernimmt die arbeitsintensive Tätigkeit, die früher für Personalabteilungen Vollzeitjobs erforderte. Heute übernehmen Zeiterfassungssysteme diese fordernde Arbeit, bei der es einer Gratwanderung gleicht, die Wünsche der Mitarbe ...

  • WiSensys® Daten Monitoring-System

    WiSensys® dient zur Prozessüberwachung in der Pharmaindustrie, in Laboren, Krankenhäusern, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. Das System kontrolliert die Staubkonzentration in Innenräumen und überwacht die Temperaturregelung in der Lebensmittelindus ...





XML Fehler in Zeile 1: SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de